Freitag, 9. Januar 2015

Jacke wie Hose....

... oder besser aus Jacke wird Hose. So war mein eigentlicher Plan. Ich hatte schon länger eine alte Outdoorjacke vom Kaffeeröster im Keller gehortet und wollte daraus nun eine Hose fürs Zwergenkind nähen. 
Aber bei näherer Betrachtung waren die einzelnen Teile einfach zu klein für eine Hose in Gr. 116, denn die Jacke hatte viele Teilungsnähte, die ich aber ungern in die neue Hose übernehmen wollte. 
Also Planänderung: nur die Reflexpaspeln rausgetrennt, Stoff aus dem Regal gezogen, Besätze aus Cordura zugeschnitten und nach dem wieder sehr gelungenen Schnittmuster  Outdoorhose Waldemar


Das E-Book ist wieder super toll beschrieben. 

 Auch eine gefütterte Variante ist dort beschrieben. Nur bei uns steht gefüttert nicht besonders hoch im Kurs. 


Allerdings habe ich die Besätze nicht wie im E-Book beschrieben offfenkantig aufgenäht, sondern mit Nahtzugabe zugeschnitten und dann die Kanten einfach nach innnen geklappt. Der Stoff würde sonst ausfransen.


Hier sieht man noch mal die Reflexpaspeln. 

Eigentlich hatte ich die Hose für die kommende wärmere Saison gedacht, aber das Zwergenkind liebt die Hose heiß und innig und hat sie sogar auf dem Weihnachtsmarkt auf Outdoortauglichkeit getestet.




Ich würde mal sagen: Test bestanden. Es wird mit Sicherheit noch ein paar mehr davon geben und vielleicht sogar demnächst in meinem Shop.
Und da das mal wieder richtig was für Jungs ist, geht die Büx natürlich zu Made4BOYS

Habt ein schönes Wochenende und lasst Euch nicht vom Sturm wegpusten 
Inga

Schnitt: Outdoorhose Waldemar
Stoffe: Aktiv-Stoffe


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen